Zweisprachigkeit

Deutsch/Englisch

 

Wir haben uns dazu entschlossen neben deutschsprachigem Betreuungspersonal auch englische Muttersprachler (zwei Vollzeitkräfte und eine Teilzeitkraft) zu beschäftigen. Wichtig ist es uns, keinen Leistungsdruck auf die Kinder auszuüben und keine  Programmpädagogik zu praktizieren. Das sieht konkret so aus:

 

  • Englisch als Arbeits- und Umgangssprache nach der immersiven Methode

  • Erschließen der Bedeutung des Gesagten aus dem Zusammenhang (beim Zähneputzen, Frühstücken, Aufräumen etc.)

  • intuitive und emotionale Erfassung der Zweitsprache mit allen Sinnen im situationsbezogenen Handeln der Erzieherinnen 

  • kein Korrigieren, kein Üben der englischen Sprache (auch nicht zu Hause!)

  • Zulassen des Vermischens der Sprachen Deutsch und Englisch

 

Es gibt klare Regeln, wer mit wem in welcher Sprache spricht.

 

Warum haben wir uns zu einer zweisprachigen Erziehung entschlossen?

 

  • effektivster Spracherwerb im Kleinkindalter (optimales Entwicklungsfenster)

  • temporäre Intensität der Sprache  – Sprachbad, täglich und über mehrere Stunden

  • Fördern der gesamten kognitiven Entwicklung durch frühe Mehrsprachigkeit:

  • Erreichen einer höheren Sprachgewandtheit

  • Schaffen einer besseren allgemeinen Denkfähigkeit

  • Erzeugen von mehr Toleranz gegenüber anderen Kulturen

 

Mehr als zwei Drittel der Menschheit wächst zweisprachig auf!

© 2019 by TurBienchen.